AUSSTELLUNGSANKÜNDIGUNGEN

Barry Le Va, Ohne Titel, 1993
Tusche und Graphit auf Papier, 29,5 x 40,1 cm

Barry Le Va

Munich–Africa
1992 – 1995

Eröffnung am Donnerstag, den 9. März 2017, 19 bis 21 Uhr
Ausstellung bis 22. April 2017

Munich Diary – African Sketchbook so heißt das 128 Skizzenblätter umfassende Konvolut, das der amerikanische Künstler Barry Le Va 1992 anlässlich eines Arbeitsaufenthaltes in den Räumen der Galerie Fred Jahn im Rückgebäude schuf. Zufällig wurden zu dieser Zeit afrikanische Skulpturen und Objekte, mit denen die Galerie damals auch handelte, dort gelagert. Ausgehend von dem einfachen Festhalten und Beobachten der zunächst befremdlichen Objekte, erwuchs daraus, in tagebuchartiger Abfolge, ein Vorgang zeichnerischer Aneignung. Barry Le Va setzte auch hier die für seine Arbeitsweise typische Technik des Sezierens, Fragmentierens, Addierens und Verschränkens ein.

GALERIE JAHN BAADERSTRASSE

ALEXI TSIORIS
Flaum & Splitter

Eröffnung 26. Januar 2017, 19 – 21 Uhr

Ausstellung bis 4. März 2017

IM FOKUS

Hommage an Heinz Butz



 

Blick in den Raum von Heinz Butz, Dauerpräsentation in der Sammlung Kunst nach 1945, Lenbachhaus, München

Am 12. Mai 2016 findet ab 19 Uhr in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München, ein Vortrag des Kunsttheoretikers Prof. Gottfried Boehm statt, über das Schaffen und das Werk des Künstlers Heinz Butz.


Mehr...